Betriebliches Eingliederungsmanagement Teil I

Gesunde Arbeitsbedingungen schaffen!

Dieses Seminar richtet sich an Betriebsratsmitglieder und Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung, die zu einer Verminderung krankheitsbedingter Fehlzeiten und zu einer Vermeidung von krankheitsbedingten Kündigungen aktiv beitragen und an der Erarbeitung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements mitwirken wollen.

Warum dieses Seminar? Dieses Seminar...

  1. vermittelt die rechtlichen Grundlagen und Verfahrensabläufe des betrieblichen Eingliederungsmanagements!
  2. schafft Verständnis für Zusammenhänge: Danach können die Betriebsräte ihre Beteiligungsrechte beim betrieblichen Eingliederungsmanagement nutzen.
  3. veranschaulicht mögliche Folgen der Nichteinführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements für Arbeitgeber und Arbeitnehmer!
  4. geht auch auf die „Denkweise“ der Arbeitgeber ein und zeigt, wie die Betriebsräte diese Kenntnis zum Vorteil der Belegschaft nutzen können!
  5. vermittelt Kenntnisse zum Abschluss rechtsicherer Betriebsvereinbarungen zum betrieblichen Eingliederungsmanagement!

Seminarinhalt

  1. Rechtliche Grundlagen des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) nach § 84 Abs. 2 SGB IX: Begriff, Definition, Voraussetzungen und Ziele des BEM, Beteiligte, Phasen und Verfahrensabläufe, Auswirkungen der Nichteinführung auf krankheitsbedingte Kündigungen
  2. Beteiligungsrechte von Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung: Mitbestimmungsrechte nach § 87 Abs. 1 BetrVG, Klärungs-, Unterrichtungs- und Überwachungsrechte nach § 84 As. 2 SGB IX
  3. Ermittlung der Ursachen krankheitsbedingter Fehlzeiten: Informationsbeschaffung, Ursachenforschung, Arbeitsplatzanalyse und Gefährdungsbeurteilung, betriebliche Präventionsmaßnahmen (leidensgerechte Arbeitsplätze)
  4. Durchführungsmaßnahmen zur Arbeitsplatzsicherung: betriebliche Maßnahmen (Betriebsrat/Arbeitgeber/Betriebsarzt), außerbetriebliche Maßnahmen (Integrationsamtes und der Rehabilitationsträger), Auswertung und Erfolgskontrolle
  5. Abgrenzung der Krankenrückkehrgespräche zum betrieblichen Eingliederungsmanagement: Ziele, Chancen und Risiken von Krankenrückkehrgesprächen, Teilnehmer der Krankenrückkehrgespräche, Abgrenzung zum BEM, Rechte des betroffenen Arbeitnehmers bei Krankenrückkehrgesprächen, Beteiligungsrechtes des Betriebsrats bei Krankenrückkehrgesprächen
  6. Datenschutz: Teilnahme- und Datenschutzerklärung
  7. Aktuelle Rechtsprechung zum BEM: Vermittlung der praxisrelevanten Rechtsprechung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement und zu den Krankenrückkehrgesprächen
  8. Betriebsvereinbarungen: Vermittlung wesentlicher Inhalte einer Betriebsvereinbarung für das BEM
  9. Rhetorik und Gesprächsführung: Vermittlung von Grundlagen in der Gesprächsführung (Aufbau, Gestaltung und Struktur)

Seminardauer

3 Tage, jeweils Dienstag um 14:00 Uhr bis Freitag um 12:00 Uhr

Hotelpreise

Schulungsanspruch

Alle Seminare in der Übersicht

 

Termine

Seminar:
Region:
Seminar-Nr.SeminarOrtBeginnEndePlätzeHotel
BEM-1901Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Wiesbaden26. Feb 20191. Mär 2019
Penta Hotel Wiesbaden
BEM-1903Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Potsdam19. Mär 201922. Mär 2019
Seminaris SeeHotel Potsdam
BEM-1905Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Hamburg2. Apr 20195. Apr 2019
Junges Hotel Hamburg
BEM-1907Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Berlin24. Sep 201927. Sep 2019
Dorint Adlershof Berlin
BEM-1909Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Mannheim12. Nov 201915. Nov 2019
Mercure Mannheim
BEM-1901Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)Cuxhaven-Duhnen19. Nov 201922. Nov 2019
Strandhotel Duhnen
*zzgl. MwSt.
Der Gremiumsrabatt gilt nur für Teilnehmer desselben Gremiums oder eines anderen Germiums desselben Konzerns oder Unternehmens.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK